Die Auswirkungen von Milch in deinem Kaffee - das Gute und das Schlechte

April 01, 2019 3 Min. Lesedauer

Die Auswirkungen von Milch in deinem Kaffee - das Gute und das Schlechte

Es gibt unzählige Kaffeespezialitäten. Ein Klassiker dabei ist der Kaffee mit Milch. Insbesondere die Fähigkeit, einen nahezu perfekten Schaum zu erzeugen, macht die Milch, sowohl bei Barista als auch Konsumenten, sehr beliebt.

Es gibt diverse Inhaltsstoffe, die zu dieser Fähigkeit wesentlich beitragen. So sind das Milchprotein und Milchfett essenziell wichtig, wenn es darum geht, einen stabilen Milchschaum hervorzubringen. Es ist ein komplexes Zusammenspiel zwischen harmonisierenden Milchproteinen (Stabilisierung der Luftbläschen) und Milchfett (welches für das Aroma sorgt, aber gleichzeitig auch den Milchschaum stabilisiert).

 

Woraus besteht eigentlich Milch?

Milchfett
Kuhmilch besteht zu 4-5 % aus Fett. Es ist nicht nur einfach Fett, sondern eine komplexe Kombination aus verschiedenen Arten von Fett.

Milchprotein
Kuhmilch besteht zu 3-4 % aus Protein. Hier muss man noch nach zwei Arten von Protein unterscheiden, nämlich den Molke- und Kaseinproteinen. Circa 80 % des Gesamtproteingehalts sind Kaseinproteine. Molkeproteine entsprechend ca. 20 %. Wissenschaftlich gesehen sind es die Milchproteine, die mit dem Kaffee verschmelzen um den charakteristischen Geschmack von Latte und Cappuccino erzeugen.

Wasser
Zu knapp 90 % besteht Kuhmilch aus Wasser.

 

Solltest du deinen Kaffee lieber schwarz oder mit Milch trinken?

Möchtest du abnehmen? Trink ihn schwarz!

Wenn du etwas abnehmen möchtest, empfehlen wir dir, deinen Kaffee eine Weile ohne Milch zu trinken. Schwarzer Kaffee hat nämlich im Vergleich zu Kaffee mit Milch (und Zucker) keine Kalorien. Die (oft unbewusste) Kalorienzufuhr wird so deutlich verringert. Und das nicht unerheblich; eine Tasse Kaffee mit Milch und Zucker weist erstaunliche 60 Kalorien auf.

Brauchst du Energie? Trink ihn schwarz!

Purer schwarzer Kaffee gibt dir mehr Energie, stärkt deine mentale Aufmerksamkeit, sowie deinen Fokus. Milch oder gar Sahne limitieren diesen Effekt deutlich.

Am Abend solltest du jedoch von schwarzem Kaffee Abstand halten. Hier ist es legitim den Kaffee mit etwas Milch zu strecken, um die Gefahr des schlechten Einschlafens zu minimieren. Ideal wirkt schwarzer Kaffee am Abend, wenn du eine Nachtschicht einschieben und Konzentration gewährleistet sein muss.

Leidest du unter Herzstechen? Trink ihn mit Milch!

Menschen mit Herzproblemen sollten prinzipiell kaum Kaffee trinken. Schwarzer Kaffee weist einen sehr hohen pH-Wert auf, der durch die Milch ansatzweise neutralisiert werden kann. Daher ist in solchen Fällen unsere Empfehlung nicht nur Kaffee mit Milch zu trinken, sondern zusätzlich sicherzustellen, dass du ausreichend Wasser trinkst.

Probleme mit der Speiseröhre? Trink ihn mit Milch!

Es ist allgemein bekannt, dass das Trinken einer sehr heißen Tasse Kaffee die Gefahr von Verbrennungen im empfindlichen Gewebe der Speiseröhre erhöht. Solche Verbrennungen können unter Umständen andere Erkrankungen der Speiseröhre nach sich ziehen. Falls du also schon Probleme in der Richtung hattest, empfehlen wir dir deinen Kaffee mit Milch zu trinken.

 

Fazit

Milch im Kaffee - ja oder nein? Beide Varianten bringen ihre Vor- und Nachteile mit sich.

Aber soviel sei gesagt: Gesundheitsexperten raten davon ab Kaffee mit Vollmilch zu trinken, da sie relativ viel Kohlenhydrate beinhaltet, die die Gefahr von Allergien potenziell erhöht. Eine gute Alternative ist die Verwendung einer hypoallergenen, mit Calcium angereicherten, kohlenhydratarmen Mandelmilch. Auf diese Weise ist es besser für deine Gesundheit, sondern bringt noch den positiven Nebeneffekt eines geringeren Kalorienumsatzes mit sich.

Sollte dir schwarzer Kaffee nicht schmecken, so versuche es doch mal mit dem Hinzufügen von Zimt. Dieser schmeckt leicht süß und zudem würzig und herb. Dabei soll er desinfizierend wirken und auch die Blutzuckerwerte und den Cholesterinspiegel senken. Außerdem regt Zimt den Stoffwechsel an, was hilfreich ist, wenn man sein Gewicht reduzieren möchte.

Wir hoffen, dass wir dir einige interessante Vorschläge unterbreiten konnten, die dich zum Experimentieren einladen. Trinke deinen Berserker Coffee so, wie er dir am besten schmeckt!

Kennst du schon den stärksten Kaffee der Welt? Klicke hier