BLACK FREYA'S DAY: STARKE 20% RABATT MIT DEM CODE: BF21

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

5 Gründe, warum wir Cold Brew Coffee lieben

Bei hohen Temperaturen im Sommer ist Cold Brew Coffee einfach ideal. Gegenüber der herkömmlichen Zubereitung mit heißem Wasser wird bei dieser Zubereitungsart kaltes Wasser verwendet. Cold Brew Coffee enthält grundsätzlich weniger Säuren und Bitterstoffe. Die Ursache hierfür liegt bei der Wassertemperatur, denn je heißer das Wasser ist, desto mehr Bitterstoffe werden herausgelöst.

Aber das ist nicht alles. Ich habe dir hier mal unsere 5 besten Gründe, warum wir Cold Brew lieben, zusammengetragen:

1. Zeitsparend (und ideal für Morgenmuffel)

Mit meinem Cold Brew Coffee im Kühlschrank bin ich morgens direkt startklar und muss nicht erst noch mit dem Aufbrühen beschäftigen. Versteht mich nicht falsch, ich liebe es mir Zeit zu nehmen und das Ritual des Aufbereitens eines frischen Kaffees zu zelebrieren, aber manchmal, gerade früh morgens, muss es einfach schnell gehen!
Ich kann mir vorstellen, dass dies ein echter Glücksfall für Leute ist, die nicht die Energie haben, morgens als erstes Kaffee zu kochen. Selbst der größte Morgenmuffel kommt so schneller an seinen koffeinhaltigen Gute-Laune-Trank.

2. Cold Brew Coffee ist energiesparend

Da kein Strom benötigt wird, ist kalt gebrühter Kaffee nicht nur vorteilhaft für deine Stromrechnung und die Umwelt, sondern auch der beste Begleiter für Ausflüge, Camping und Reisen.

3. Leise

Wenn du in einer WG oder mit deiner Familie lebst und vor ihnen aufwachst, ist das Einschenken eines Glases kalten Gebräus viel leiser als die Nutzung einer Mühle, eines Wasserkochers oder deines Kaffeevollautomaten. Lass alle anderen noch ein bisschen schlafen, während du dir in aller Ruhe die ersten Schlücke gönnst. 

4. Wenn du „nur einen Schluck“ brauchst

Manchmal überkommt mich abends die Lust auf einen Kaffee, aber ich weiß auch, dass er meinen Schlaf stören könnte. Mit Cold Brew kann ich ganz einfach auch „nur einen Schluck“ trinken. Andere Brühmethoden sind nicht wirklich für weniger als eine Tasse geeignet.

5. Einfache Zubereitung des Cold Brew Coffee

Und das macht ihn meiner Ansicht nach, neben dem tollen Geschmack, so reizvoll.

  1. Mahle den Kaffee grob und gib ihn in das vorgesehene Gefäß.
    Anmerkung: Die Menge des Kaffees richtet sich nach deinem gewünschten Gesamtvolumen. Die Faustregel sollte sein, ein Verhältnis von 1:10 (grob gemahlener Kaffee auf Wasser, also z.B. 100 Gramm Kaffee auf 1 Liter Wasser) anzupeilen.
  2. Füge kaltes Wasser über den gemahlenen Kaffee hinzu.
  3. Lass es mindestens 12 Stunden ziehen. Je länger du den Kaffee ziehen lässt, desto stärker und intensiver ist er.
  4. Filtere den kalt-extrahierten Kaffee.
  5. Genießen!

Du siehst, einfacher geht es nicht, um sich eine tolle, koffeinhaltige Erfrischung für die heißen Sommertage zu kredenzen.

Entscheidend für einen geschmacklich ausgezeichneten Cold Brew Coffee sind die Bohnen. Meiner Erfahrung nach eignen sich dunkel geröstete Kaffees perfekt. Die Aromen können so ideal aufgenommen werden und du erhältst einen sehr intensiv schmeckenden Cold Brew. Wenn der Kaffee direkt vor der Zubereitung noch frisch gemahlen wird, verstärkt sich dieser Effekt gar.

Beide unserer Kaffees eignen sich daher optimal!

Unser Berserker Coffee, ein 100% Robusta-Blend mit Nuancen von Zart-Bitter-Schokolade, ergibt einen sehr intensiv und kraftvollen Cold Brew. Ideal für Momente, in denen du hellwach und fit sein musst. Sei es Arbeit, Sport oder sonstige Anlässe, die volle Konzentration und Kraft erfordern.

Unser Allfather ist ein Blend aus 75% Arabica und 25% Robusta. Geschmacklich kommt er mit einer feinen Würze und Noten von Schoko, Karamell und sehr dezenter Vanille. Ein sehr runder Geschmack und somit ein perfekter Allrounder!

Search