GRATIS VERSAND AB 40 € DE | 70 € AT

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

The Irish Coffee

The Irish Coffee

Bei Irish Coffee handelt es sich um einen sogenannten Hot Drink, da er ursprünglich heiß genossen wurde und auch heute noch wird. Nur gibt es heutzutage einige nennenswerte Abwandlungen, auf die ich später noch eingehen werde.
Das Grundrezept ist relativ simpel und besteht aus lediglich vier Zutaten: Heißer starker Kaffee, irischer Whiskey, Zuckersirup, sowie leicht geschlagene Sahne.

Zutaten für den Irish Coffee – das brauchst du:

Ein Irish Coffee ist nur so gut, wie die verwendeten Bausteine.
Wir empfehlen einen guten irischen (!) Whiskey zu verwenden. Vom Geschmack überzeugt uns Jameson auf ganzer Linie. Ein zeitloser Klassiker, der dreifach destilliert und im Eichenfass gereift ist! Ihr könnt aber natürlich auch jeden anderen guten Whiskey verwenden.

Beim Kaffee empfehlen wir euch unseren Berserker Coffee, der vor der Zubereitung idealerweise frisch gemahlen und aufgebrüht wird. Es entsteht eine unglaublich gute Balance zwischen unserem Berserker Coffee und dem Jameson Whiskey. Beide lassen sich sehr gut herausschmecken und überlagern sich nicht.

Bei der Sahne ist eigentlich nur zu beachten, dass sie nicht komplett steif geschlagen wird, da sie im letzten Schritt quasi als Haube mit einem Löffel auf den irischen Kaffee gegeben wird.

Zum Süßen eignet sich Rohrzucker-Sirup sehr gut, aber auch Alternativen wie Ahornsirup und Agavendicksaft können verwendet werden, auch wenn diese nochmal ein ganz eigenes Geschmacksbild abgeben.

Die Zubereitung – so geht's:

Der klassische Hot Irish Coffee

In einem vorgewärmten Glas mischt ihr Whiskey, Sirup und Kaffee. Schlagt die Sahne leicht auf (z.B. in einem Mixer, Cocktail-Shaker oder ganz einfach in einem Weck-Glas) und gießt sie vorsichtig über einen Löffel auf euren Drink, damit ein schönes Häubchen entsteht.

Der Cold Irish Coffee

Wie euch wahrscheinlich bekannt ist, sind wir große Fans von Cold Brew Coffee (Seht hierzu auch: 5 Gründe, warum wir Cold Brew Coffee lieben) und so haben wir uns auch an einer kalten Variante probiert. Wir ersetzen hier noch die Sahne durch sahnige Eiscreme.

Das Glas sollte vorab geeist werden. Hierzu genügen bereits einige Minuten im Tiefkühler. Darin mischt ihr den Whiskey und Cold Brew Coffee. Anschließend gebt ihr je nach Geschmack 1-2 Kugeln eurer präferierten Vanille-Eiscreme darüber. Serviert wird das Ganze mit einem Löffel und Strohhalm. (Kleiner Tipp: Strohhalme aus Glas oder Metall sind wiederverwendbar und schonen die Umwelt!)

Alternativ könnt ihr den Whiskey, den Cold Brew Coffee und die Eiscreme auch im Mixer zubereiten. So entsteht eine etwas dickflüssigere Konsistenz, die in die Richtung eines Milchshakes geht.

Egal, ob heiß oder kalt, ob normaler Kaffee oder Cold Brew Coffee, wir waren von jeder Variante begeistert und wünschen nun auch euch besten Genuss und viel Spaß beim Nachmachen! 😊

Search